Aktuelles - Bürgerverein Fachingen

Direkt zum Seiteninhalt
Galerie
Nächste Termine
24. Sept. Brotbacken
Standpunkt Bürgerverein Fachingen zum aktuellen Thema „Ortsschild“ Fachingen

Bei der Vorstandssitzung des Bürgervereins Fachingen e.V. am 27.06.22 wurde u.a. das aktuelle Thema „Ortsschild“ Fachingen diskutiert.

Alle Vorstandsmitglieder berichteten von intensiven und emotionalen Diskussionen von und mit Fachinger Bürgern zum Thema „Ortsschild“.
Dies zeigt sehr deutlich wie stark das Thema aktuell wahrgenommen wird.

Grundsätzlich steht außer Frage, dass Fachingen formaljuristisch ein Ortsteil von Birlenbach ist.

Fachingen bedeutet jedoch für uns als Vorstand und auch viele andere Fachinger Bürger Identität!
Diese Identität ist auch sehr stark mit der Fachinger Historie (wie z.B. Mineralbrunnen, Kapelle, Steinbruch, Bahnhof usw.) verknüpft.
Das ist auch der Grund dafür, dass viele das Thema so bewegt.

Da es in Rheinland-Pfalz auch andere Lösungen / Beispiele für Ortsteile gibt (Zollhaus – Gemeinde Hahnstätten u.v.a. ) möchten wir für unseren Vorschlag werben, das auch mit Fachingen so zu handhaben:
Zum Beispiel:
Wir, der Vorstand des Bürgervereins Fachingen e.V. sind hierzu mit dem Ortsbürgermeister, den Beigeordneten und einigen Ratsmitgliedern im Austausch.
Fachingen, 29.06.22

Der geschäftsführende Vorstand des Bürgervereins Fachingen e.V.
Arnd Deimling (1. Vorsitzender)
Christian Kölsch (2. Vorsitzender)
Kurt Trapp (Schriftführer)
Uwe Kraus (Kassenwart)
Eberhardt Will (Ehrenvorsitzender)

....................................................................................................................

Ein kurzer Ausblick auf unsere geplanten Aktionen für Sommer und Herbst diesen Jahres. Unseren Brunch, geplant für den 12. Juli, mussten wir leider Pandemie bedingt absagen.

Aktivitäten Schutzhütte am Wanderweg
Bereits vor 2 Jahren haben wir das Dach neu eingedeckt und damit die Dachkonstruktion wieder dauerhaft vor Regen geschützt. Vor einigen Wochen haben vier Vereinsmitglieder die senkrechten Holzelemente vom abbröckelnden Anstrich gereinigt und neu angestrichen. Bilder gibt es hier. Die Sitzbänke und der Tisch wurden ins Vereinshaus in den Steinbruch gebracht und sollen dort wieder aufgearbeitet werden. Heißt alten Lack abschleifen und neu anstreichen. Der Boden der Schutzhütte soll kurz vor dem Rücktransport ebenfalls abgeschliffen und neu gestrichen werden.
Diese Arbeiten sollen in den kommenden Wochen angegangen werden. Wer uns dabei unterstützen kann ist herzlich eingeladen. Bei Interesse bitte eine kurze Mail an unsere Mail-Adresse damit wir den/die Einsatztage abstimmen können.

Situation Flurstück an der Unterführung Ecke Bahnhofstraße / Diezer Straße
Die Situation ist und bleibt unbefriedigend. Nachdem im vergangenen Jahr die Mauer repariert wurde sollte diese Fläche eine Neugestaltung im Bewuchs erhalten. Dazu und für die weitere Pflege erklärten wir uns als Verein bereit. Zunächst sollte die vorhandene Grasnarbe und der Bewuchs entfernt werden. Die Arbeiten sollten von dem Unternehmer ausgeführt werden der auch die Mauer repariert hatte und noch Restarbeiten auszuführen hat. Die überbordenden Sträucher wurden von uns beim Umwelttag im Oktober letzten Jahres entfernt bzw. drastisch zurückgeschnitten. Das Abräumen der Grasnarbe und des Wurzelwerkes sollte der Unternehmer anschließend übernehmen. An diesem Punkt ging es leider nicht weiter. Bilder gibt es hier. Die Fläche ist nach wie vor in einem nicht schönen Zustand. Wir sind im Gespräch mit der Gemeinde und sobald es ein Konzept zur weiteren Ausgestaltung von der Gemeinde gibt, werden wir im Vorstand erneut beraten inwieweit wir die Pflege übernehmen können.
 
Ausblick Spätsommer/Herbst
Der Bewuchs an der Ruhebank am Aussichtspunkt des Lahnwanderweges im Geisberg soll so beeinflusst werden das der Blick auf Fachingen (Bahnhof,Fachinger Brunnen etc.) und ins Lahntal erhalten bleibt. Bilder gibt es hier.
Am Umwelttag im Oktober werden wir teilnehmen, wenn er unter Pandemie Bedingungen stattfindet.
 
.......................................................................................................................................................

Vorstellung der Chronik über Birlenbach & Fachingen

Etwas mehr Fachingen und etwas weniger Birlenbach, so fasste Alfred Meurer das sehenswerte Gemeinschaftswerk zusammen. Mehr als 46 Autoren aus mehreren Generationen hat er gezählt und die unterschiedlichsten Texttypen aufgespürt. In lockerer Art machte er auf den Inhalt neugierig, ohne dabei auf Einzelheiten einzugehen. Sein Vortrag endete mit der Überzeugung,  dass der einzige Fehler der den Anwesenden unterlaufen könne, der sei, die Chronik nicht zu kaufen.
.......................................................................................................................................................................................
    
Die Chronik von Birlenbach & Fachingen ist ab sofort über den Bürgerverein Fachingen
für 27 Euro das Stück zu beziehen.
Interessierte an der Geschichte unserer Heimat
wenden sich bitten an Herrn Eberhard Will oder an Herrn Arnd Deimling.
.......................................................................................................................................................................................
Zurück zum Seiteninhalt